Leef Point

Umweltfreundliches Einweggeschirr

Bestehende Traditionen
für zukünftige Lösungen

Inspiriert wurden wir von dem indischen Brauch Blätter der Siali-Pflanze für das Servieren von Speisen bei großen Festen in den Tempeln zu verwenden. In Anlehnung an diese Tradition fertigen wir aus derselben Pflanze Geschirr für den einmaligen Gebrauch, welches mithilfe moderner Techniken allen Anforderungen unseres Alltags standhält.

Das vermutlich erste
wirklich umweltfreundliche Einweggeschirr

Unsere Produkte vereinen alle Vorteile herkömmlichen Einweggeschirrs mit denen natürlicher Materialen. Das Resultat besticht nicht nur optisch, sondern schont durch seine kompostierbaren und biologisch abbaubaren Eigenschaften auch unsere Umwelt. In unserem gesamten Produktionsprozess achten wir auf einen fairen und respektvollen Umgang mit unseren Mitmenschen und selbstverständlich  der Natur.

Warum Du Dich für unsere Produkte entscheiden solltest

Du bist auf der Suche nach einem unkomplizierten, aber ausgefallenem Weg deinem Produkt ästhetischen Mehrwert zu geben? Etwas, das den Werten Deines Unternehmens entspricht und worauf Deine Produkte noch mehr zum Hingucker werden? Eine Servieroption, die qualitativ genauso ansprechend ist, wie das was Du verkaufst?

Dann bist Du hier genau richtig.

Wir haben das vermutlich beste umweltfreundliche Einweggeschirr für Deine leckeren Speisen. Egal ob Salat, Samosas oder eine neue ausgefallene Burger Variation. Das exklusive natürliche Design unseres Einweggeschirrs sorgt dafür, dass Dein Essen optimal präsentiert wird. Und da die Produkte von Leef Point biologisch abbaubar sind, egal ob Du sie auf Deinem eigenen Kompost oder in der Biotonne entsorgst, schadest Du damit auch nicht der Umwelt. Das wird ganz bestimmt auch Deiner umweltbewussten Zielgruppe gefallen.

Warum Du Dich für unsere Produkte entscheiden solltest

Du bist auf der Suche nach einem unkomplizierten, aber ausgefallenem Weg deinem Produkt ästhetischen Mehrwert zu geben? Etwas, das den Werten Deines Unternehmens entspricht und worauf Deine Produkte noch mehr zum Hingucker werden? Eine Servieroption, die qualitativ genauso ansprechend ist, wie das was Du verkaufst?

Dann bist Du hier genau richtig.

Wir haben das vermutlich beste umweltfreundliche Einweggeschirr für Deine leckeren Speisen. Egal ob Salat, Samosas oder eine neue ausgefallene Burger Variation. Das exklusive natürliche Design unseres Einweggeschirrs sorgt dafür, dass Dein Essen optimal präsentiert wird. Und da die Produkte von Leef Point biologisch abbaubar sind, egal ob Du sie auf Deinem eigenen Kompost oder in der Biotonne entsorgst, schadest Du damit auch nicht der Umwelt. Das wird ganz bestimmt auch Deiner umweltbewussten Zielgruppe gefallen.

Unsere Vision

Ein biologisch abbaubares und kompostierbares Geschirr ohne Plastik ist besser für die Umwelt – leuchtet ein! Aber wir machen keine halben Sachen. Wir wollen, dass unsere Produkte von Beschaffung der Rohstoffe über Produktion bis zur Entsorgung eine runde Sache sind.

Daher setzen wir in unserer gesamten Produktionskette auf Umweltschutz – und Fairness.

Wir orientieren uns dabei an den 17 Sustainable Development Goals der UN. Mit Leef Point gehen wir sogar ganze 5 Stück auf einmal an.
Wir schätzen und respektieren die Zeit, ....
den Arbeitsaufwand und die Bedürfnisse all jener, die ihren Teil zu Leef Point beitragen. Dies fängt selbstverständlich bei einem fairen Lohn für unsere Produzent*innen an und umfasst einen sicheren und gesicherten Arbeitsplatz.
Geschlechterspezifische Chancenungleichheit...

ist ein globales Problem. Auch in Indien haben Frauen nicht die gleichen Chancen wie Männer. Daher arbeiten wir eng mit der Initiative DWCRA (Development of Women And Children in Rural Areas) zusammen. 10 Frauen sind für die Beschaffung und das Zusammennähen des Sialiblattes verantwortlich. Sie erhalten neben fairen Löhnen auch das unabdingbare Wissen von Selbstermächtigung. Weitere 6 Frauen arbeiten in unserer Manufaktur und neben einer Krankenversicherung sorgen wir auch für die Grundversorgung ihrer Kinder, damit diese uneingeschränkten Zugang zur Schulbildung genießen können.

Durch unsere umweltschonende Produktion,...
die Plastik, Energie- und Wasserverbrauch auf ein Minimum reduziert und unsere Natur respektiert, schaffen wir die Möglichkeit verantwortungsvollen Konsum unkompliziert und easy zu gestalten. Wir schätzen, dass du sie wahrnimmst und Teil davon wirst. Gemeinsam machen wir den Unterschied.

Die Produktion

Schon Jahrhunderte lang hinweg wurde Siali Blätter (ein reichlich vorhandenes Nichtholz-Waldprodukt), gesammelt, um es mit Wildgras-Stöcken zu einfachen Servierplattem zusammenzunähen. Wir kombinieren dieses traditionelle Verfahren mit modernen Techniken, um Stabilität und Hygiene sicher zu stellen.
Die sorgfältige Ernte der Blätter per Hand erfolgt ausschließlich von den dortigen Bewohner*innen der Wälder selbst. So stellen wir sicher, dass die Pflanze nicht in ihrem Wachstum gestört wird und der Lebensraum für Mensch und Tier erhalten bleibt.
Um ein lebensmittelechtes Produkt zu erhalten, welches alle Hygieneauflagen des deutschen und internationalen Marktes erfüllt, nutzen wir geringe Mengen Wasser für die Grundreinigung und sterilisieren es anschließend mit UV-Licht.

Der Siali-Lebenszyklus

Über uns

Krishna Pantakani

Krishna ist ein in Human­genetik spezia­lisierter Biologie-Forschungswissenschaftler. Geboren und aufgewachsen ist er in Indien mit familiärem Hintergrund in der Landwirtschaft. Seine Bestreben Mutter Natur zu wahren ist von Kindheit an tief verwurzelt. Nun ist es höchste Zeit, seine Gedanken in die Praxis umzusetzen – darum hat er Leef Point gegründet.

Enactus

Das Team um Krishna sind Mitglieder der Studierendeninitiative Enactus Göttingen e.V. Enactus ist mit über 70.000 Mitgliedern die größte studentische Entrepreneurship Initiative der Welt. Durch die Gründung eigenständiger Start-ups lösen wir soziale und ökologische Probleme mit unternehmerischem Ansatz.

Antonia

„Bei Leef Point spüre ich immer wieder, wie harmonisch sich soziale Verantwortung und unternehmerisches Denken vereinen lassen“

Antonia wendet ihre ...

…  Kenntnisse aus dem BWL-Studium nicht nur gerne bei unternehmerischen Fragestellungen für Leef Point an, sondern, zumindest im entferntesten Sinne, auch bei ihrer großen Passion – dem Kochen! Wie viel Garam Masala optimiert das Gericht und welche Produkte muss ich einkaufen, um meinen Plastikverbrauch zu minimieren? Am liebsten serviert wird natürlich auf einem Siali-Teller.

Amanda

Amanda studiert Therapiewissenschaften-Physiotherapie. Um in ihrem Kopf Platz für neue Ideen zu schaffen die Leef Point weiterbringen tanzt sie gerne Hip Hop.

Marius

Marius bringt sein Know How aus dem Ökosystemmanagement-Studium in das StartUp  Leef Point ein. Durch seine kreative und alternative Art zu Denken hat er immer ein Plan B auf Lager. 

Imke

Imke studiert BWL mit dem Schwer­punkt Unter­nehmensführung.  Ihre Spezialität sind innovative Strategien und kreative Taktiken. Die kommen nicht nur bei Leef Point zum Einsatz, sondern auch auf dem Feld. Sie spielt seit 8 Jahren Fußball.

John

John studiert Wirtschafts­informatik. Er hilft uns dabei, technisch und digital immer auf dem neuesten Stand zu sein, sodass wir keinen Trend verpassen! In seiner Freizeit fotografiert John gerne und macht Musik, das bringt ihn in auf kreative Ideen die er.

Anastasia

Anastasia studiert Global Business mit Schwerpunkt Management. Bei Leef Point ist sie vor allem bei der Ausarbeitung von Marketingstrategien in ihrem Element. Besonders Start-ups mit dem Schwerpunkt Social Entrepreneurship findet sie spannend.

Darüber hinaus ...

…  reist Anastasia gerne, um sich ein Bild von der jeweiligen Kultur zu machen – kommen daher die guten Ideen beim Marketing?! Ein Auslandsemester in Warschau ist ihr nächstes Reisevorhaben.
Ihr Wegweiser für die Arbeit bei Leef Point ist „Great things never came from comfort zones“.

Zusammenarbeit zwischen Leef Point & DWCRA

Wir stehen in enger Zusammenarbeit mit DWCRA (Development of Women And Children in Rural Areas) – ein Programm der indischen Regierung zur Stärkung von Frauen in Indien. Elementar sind hier eine FAIRE Bezahlung und soziale Sicherheit beispielsweise durch eine Krankenversicherung und die Versorgung ihrer Kinder um die Schulbildung zu ermöglichen. Die zehnköpfige Frauengruppe liefert uns das Rohmaterial und verleiht diesem durch traditionelle Nähkunst einen individuellen Touch. Weitere 8 Frauen arbeiten in unserer Manufaktur.

Unser Ressourcen- & Produktions­managementteam

Hari, Suneetha, Satish

Unser Produktionsteam

Mitglieder von DWCRA-Gruppen: Kumaraswami SHG, Sri Anjaneya SHG, Sri Lakshmi SHG, Sri Durga Bhavani SHG, Sri Vinayaka SHG